Project Description

CARMEN LIEM

INS FÜHLEN FÜHREN

Aufgewachsen in einem herausforderndem Umfeld lernte sie früh, ihr Umfeld genau zu lesen und die stattfi ndende Kommunikation zu hinterfragen.

Auf die Ausbildung als Erzieherin folgten der Abschluss zur Trauma-Therapeuthin mit Schwerpunkt systemischer Familientherapie und Aufstellungsarbeit – sowie mehrjährige Weiterbildungen in tibetischer Körperarbeit und schamanischer Heilarbeit.

Seit über 15 Jahren steht sie in enger Verbindung und Zusammenarbeit mit Schamanen aus Ecuador, der Mongolei und Neuseeland. In diesem Zusammenhang bereiste sie Ecuador und die Mongolei, um dort ihre schamanische Ausbildung zu vertiefen.

Im Laufe der Jahre hat sie in verschiedensten Einrichtungen mit missbrauchten und misshandelten, drogenabhängigen und verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen gearbeitet. 5 Jahre lang betreute sie Autisten in deren Schulalltag und hat schwerpunktmäßig in den letzten Jahren Schulklassen in ihrer Teamfähigkeit gestärkt.

Als Selbstständige hat sie viele Erwachsene in ihren persönlichen Entwicklungs- und Wachstumsprozessen begleitet.

In ihrem Leben spielte der Tod schon immer eine große Rolle. Von sehr vielen Menschen musste sie sich verabschieden und entwickelte dadurch auch ganz eigene Rituale und Angebote für Trauernde. So hat sie auch jahrelang im Hospiz Sterbende und deren Familienangehörige begleitet und ist dort auch nach wie vor als Referentin tätig.

Ihre prägendste und sogar schönste Kindheitserinnerung hatte sie als 10-Jährige aufgrund einer schweren Erkrankung für ein halbes Jahr auf einer Krebsstation – der Station Piper. Durch all ihre gesammelten Erfahrungen hat sie gelernt, Menschen zu sehen – sie wirklich zu sehen und neue Kommunikationsräume zu erschließen.

MEINE MISSION

Es ist meine Leidenschaft, in Begegnung mit Menschen zu sein. Ich brenne dafür, Menschen und Teams zu lesen, zu inspirieren, innere Grenzen zu weiten, neue Sichtweisen zu ermöglichen, Menschen zu stärken und in ihre Kraft zu stellen. Und dazu beizutragen, dass wir uns sehen und zeigen.

Carmen Liem gelingt es als Referentin, die KursteilnehmerInnen für Wahrnehmungsebenen zu sensibilisieren, die in unserem hektischen Alltag leider immer mehr in den Hintergrund gedrängt werden

MONIKA FEDDECK, KURSLEITERIN FÜR PALLIATIVE CARE